NACHDENKEN!
#2


DONNERSTAG
06. OKTOBER 2016
19.00 UHR

NACHDENKEN! #2
WAS HEISST HIER MODERN? VOM UMGANG MIT DER MODERNE.

KONSEQUENT MODERN | PROF. JOHANNES SCHILLING

Konsequent Modern
REFERENT
Prof. Johannes Schilling
, Schilling Architekten, Köln

MODERATION/LEITUNG
Andreas Grosz,
KAP Forum, Architecture & Urban Development

In Fortsetzung unserer spannenden Reihe »Klug Bauen« im letzten Jahr, gehen wir diesmal in der Kyotobar der Frage nach, was »Die Moderne« heute für uns bedeutet. Der Begriff ist vor allem in Deutschland ideologisch besetzt. Entsprechend schwierig gestaltet sich zuweilen der Dialog. Einerseits die Gralshüter der Moderne, die sich u.a. auf ein fixiertes Gestaltungskonzept des Bauhauses beziehen, andererseits ein beliebiger Umgang mit dem Begriff der Moderne, der alles möglich macht und der jeweiligen Mode das Wort redet. Versuchen wir, mit Neugier und mit offenem Geist, das Thema für uns auszuloten. Getreu dem Motto Francis Picabias: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.



Die Architektur von Johannes Schilling ist offen. Sie ist klar einsehbar und erkennbar in ihren Strukturen, Formen und Funktionen. Somit wird sie auch für jedermann nachvollziehbar und erklärt sich aus sich selbst heraus. Johannes Schillings Werk offenbart sich auf diese Weise. Von der ersten konzeptionellen Skizze bis zur Raum teilenden Wand, Träger, Brüstung oder Treppe verfolgt sie eine lineare Beständigkeit. Dabei eröffnet sie ein abwechslungsreiches Spiel der Variationen von Struktur, Tektonik, Fläche, Oberflächen, Materialien und Farben. Ohne von den grundlegenden Eindrücken abzulenken, oder sie gar zu verschleiern, leitet uns Johannes Schilling durch seine Gebäude. Der Weg zeichnet und zeigt die Architektur zugleich. Am Ende der Strecke ist der Besucher um einige wesentliche Erfahrungen reicher.

DIE NÄCHSTE VERANSTALTUNG:

NACHDENKEN! #3

Donnerstag, 17. November 2016
Revisiting Modernism
Prof. Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

DATUM
Donnerstag
06. Oktober 2016
19.00 Uhr

ORT
Projektraum Schilling Kyotoplatz
Gereonswall 75
50670 Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de

KOSTEN
Eintritt frei

ABGRILLEN

DONNERSTAG
20. OKTOBER 2016
19.00 UHR

ABGRILLEN

DIE PARTNER DES KAP FORUMS LADEN EIN.

Die KAP-Partner laden zum alljährlichen Abgrillen Planer & Architekten, Designer & Innenarchitekten, Immobilienwirtschaft & Stadtplaner, Männer wie Frauen, alt und jung, gute Bekannte wie neue Gesichter auf die grüne Terrasse des Rotonda Business-Club ein.

Wir freuen uns auf einen lockeren und unterhaltsamen Abend mit Ihnen, guter Musik und den herzhaften Leckereien der Naturmetzgerei Hennes.

Mit freundlichen Grüßen
das Abgrill-Team der KAP Partner
Bernd Dilgen, Branco Kecur, Tommy Rube, Peter Taschner

DATUM
Donnerstag
20. Oktober 2016
19.00 Uhr

ORT
Rotonda Business-Club
Terrasse
Pantaleonswall 27
50676 Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


HAMBURG

MONTAG
24. OKTOBER 2016
19.30 UHR

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUR STRATEGISCHEN STADTENTWICKLUNG

HAMBURG

REFERENT
Jörn Walter, Stadtplaner, Hamburg

Professor Dipl.-Ing. Jörn Walter studierte an der Universität Dortmund Raumplanung und ist seit 1999 Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg. Zuvor war er in leitender Funktion in der Stadtentwicklung der Stadt Maintal sowie in der Stadtplanung der Landeshauptstadt Dresden tätig. In seinem Vortrag wird Jörn Walter darstellen, wie Wachstum in Hamburg erfolgreich mit Hilfe eines räumlichen Leitbild und des strategischen Stadtentwicklungskonzept „Perspektiven der Stadtentwicklung – grüne, gerechte, wachsende Stadt am Wasser“ gesteuert wird.

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

KOMMENTARE
Andreas Grosz, KAP Forum, Architecture & Urban Development, Köln
Christian Hümmeler
, Kölner Stadt-Anzeiger

DIE NÄCHSTE VERANSTALTUNG
Kölner Diskurs, 21. November 2016

DATUM
Montag, 24. Oktober 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

Anerkennung als Fortbildung durch die AKNW ist angefragt

NACHDENKEN!
#3


DONNERSTAG
17. NOVEMBER 2016
19.00 UHR

NACHDENKEN!#3
WAS HEISST HIER MODERN? VOM UMGANG MIT DER MODERNE.

REVISITING MODERNISM | PROF. ALEXANDER SCHWARZ | DAVID CHIPPERFIELD ARCHITECTS

Revisiting Modernism
REFERENT
Prof. Alexander Schwarz
, David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

MODERATION/LEITUNG
Andreas Grosz,
KAP Forum, Architecture & Urban Development
Prof. Johannes Schilling,
Schilling Architekten

In Fortsetzung unserer spannenden Reihe »Klug Bauen« im letzten Jahr, gehen wir diesmal in der Kyotobar der Frage nach, was »Die Moderne« heute für uns bedeutet. Der Begriff ist vor allem in Deutschland ideologisch besetzt. Entsprechend schwierig gestaltet sich zuweilen der Dialog. Einerseits die Gralshüter der Moderne, die sich u.a. auf ein fixiertes Gestaltungskonzept des Bauhauses beziehen, andererseits ein beliebiger Umgang mit dem Begriff der Moderne, der alles möglich macht und der jeweiligen Mode das Wort redet. Versuchen wir, mit Neugier und mit offenem Geist, das Thema für uns auszuloten. Getreu dem Motto Francis Picabias: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.



Prof. Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects
Copyright © Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects

DATUM
Donnerstag
17. November 2016
19.00 Uhr

ORT
Projektraum Schilling Kyotoplatz
Gereonswall 75
50670 Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de

KOSTEN
Eintritt frei

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


KÖLNER DISKURS

MONTAG
21. NOVEMBER 2016
19.30 UHR

NEUSTART: IMMO TREFF KÖLN
24. NOVEMBER 2016, 19.00 UHR

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

DATUM
Montag, 21. Novemver 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

IMMOTREFFKÖLN

DONNERSTAG
24. NOVEMBER 2016
19.00 UHR

NEUSTART: IMMO TREFF KÖLN

24. NOVEMBER 2016, 19.00 UHR

Nach all den Fragen, wann es denn mit dem ImmoTreff weiter geht, hat das Warten nun ein Ende: Wir starten mit einem neuen Konzept und frischen Ideen in die nächste Runde des im Jahr 2000 von mir ins Leben gerufenen und allseits beliebten ImmoTreffs. Künftig wird stets ein Partner aus der Immobilienwirtschaft die Gastgeberrolle übernehmen. Und wir treffen uns wechselnd in jeweils neuen und spannenden Locations unserer Gastgeber.

Den Auftakt gestaltet Olaf Geist, Leiter Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG, Region West. Treffpunkt und Veranstaltungsort ist die FHöV Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Erna-Scheffler-Straße 4 (noch nicht in allen Navis enthalten), Köln-Deutz, kurz vor der Freigabe des Hauses. Wir werden zu den Ersten gehören, die das neue Haus nutzen dürfen.

Das genaue Programm für den Abend erhalten Sie in Kürze, wir arbeiten aktuell daran.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen und sind offen für alle weiteren Anregungen und Ideen.

Weiterleitung der Info erwünscht!

Auf bald und herzliche Grüße
Ihr
Andreas Grosz

DATUM
Donnerstag
24. November 2016
19.00 Uhr

ORT
FHöV
Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung
Erna-Scheffler-Straße 4
Köln-Deutz

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de