PROGRAMM
3600 ARN


PRÄSENTATION
KUSCH+CO

DIENSTAG 21. BIS
FREITAG 24. OKTOBER 2014,
9 BIS 13 UHR

PRÄSENTATION PROGRAMM 3600 ARN

WILLKOMMEN BEI KUSCH+CO IM ROTONDA BUSINESS-CLUB KÖLN

Der Rotonda Business-Club in Köln, Treffpunkt für das KAP Forum. Ein Netzwerk als Zukunftslabor für Architektur, Technologie und Design, wo auch Kusch+Co Partner ist.

Hier präsentieren wir Ihnen unser neues Programm 3600 ARN. Design by Scaffidi & Johansen. Stuhl und Tisch in einer faszinierend neuen Formensprache und Materialität.

Am besten vereinbaren Sie gleich Ihren Wunschtermin – telefonisch oder per Mail. Können Sie es noch nicht absehen, kommen Sie einfach ganz spontan vorbei.
Wir freuen uns auf den Gedankenaustausch mit Ihnen – wenn es Ihre Zeit erlaubt, gerne auch im Rotonda Restaurant – das wir mit 3000 Njord eingerichtet haben.

Kusch+Co GmbH & Co. KG
Tommy Rube
Ressortleiter Marketing

DATUM
Während der Orgatec
Dienstag, 21. Oktober  bis
Freitag 24. Oktober 2014
9 bis 13 Uhr

ORT
Rotonda Business-Club
Pantaleonswall 27
50676 Köln

Entfernung zur Orgatec nur wenige Taximinuten. Oder rund 20 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln vom Bahnhof Deutz/Messeplatz via Neumarkt bis zum Barbarossaplatz.

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
t.rube@kusch.com

oder telefonisch unter
+49 178 5354777

EINLADUNG
Laden Sie sich hier die Einladung »Präsentation Programm ARN 3600« als Pdf herunter.

FASZINATION
SHANGHAI


INSTALLATION

DIENSTAG
21. OKTOBER 2014
18.00 UHR

FASZINATION SHANGHAI

360° PANORAMA-ROTUNDE DES FOTOKÜNSTLERS HGESCH

Wer bislang keine Chance hatte, sich die beeindruckende »Rotunde Shanghai 360°« anzuschauen, hat erneut Gelegenheit zu einer Besichtigung. Wir laden ein zur offiziellen Präsentationseröffnung , am Schokoladenmuseum. Vom 21.–26. Oktober wird das wirklichkeitsgetreue Panorama Shanghai 360°, das im vergangenen Jahr an der Rockefeller Plaza in nur wenigen Tagen etwa 30.000 Besucher anzog, in einer Rotunde vor dem Schokolandenmuseum zu sehen sein. So lebensecht die gemalten Panoramen, die im frühen 19. Jahrhundert große Popularität genossen, wirkten, so realitätsgetreu zeigen sich heute HG Eschs Stadtansichten, die sich aus 20 nebeneinander und jeweils drei übereinander gruppierten, hochaufgelösten Einzelaufnahmen zusammenfügen.

HGEsch wird den Gästen die Hintergründe der Arbeit erläutern.

DATUM
Dienstag, 21. Oktober 2014
18.00 Uhr

ORT
vor dem Schokoladenmuseum,
Rheinauhafen Köln

KAP ON TOUR
LEIPZIG


PODIUM &
DISKUSSION

MITTWOCH
22. OKTOBER 2014
19 UHR

ARCHITEKTUR:
AUSSTELLEN PUBLIZIEREN KOMMUNIZIEREN

KAP ON TOUR

PODIUMSTEILNEHMER
Andreas Grosz,
Leiter KAP Forum für Architektur Technologie Design, Köln

Dr. Frank Heinlein,
Director Business Communication Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart

Tobias Groß,
großgestalten Kommunikationsdesign, Köln

Jeanette Kunsmann,
Chefredakteurin Baunetz, Berlin

Peter Cachola Schmal,
Leitender Direktor, Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt am Main


BEGRÜSSUNG
Franciska Zólyom,

Direktorin der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

Andreas Grosz,

Leiter KAP Forum für Architektur Technologie Design, Köln


MODERATION
Sebastian Thaut, 
BDA Bund Deutscher Architekten Leipzig, Atelier ST Gesellschaft von Architekten mbH, Leipzig

Datum
Mittwoch, 22. Oktober 2014
19.00 Uhr

Verbindliche Anmeldung
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
anmeldung@kap-forum.de

Veranstalter
KAP Forum
für Architektur Technologie Design

BDA Landesverband Sachsen,
Regionalgruppe Leipzig

Medienpartner
german-architects.com

Kosten
Eintritt frei

Ort
Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9–11
04107 Leipzig

DOMUS

FULL HOUSE
ROADSHOW 2014

MITTWOCH
22. OKTOBER 2014
17 – 21 UHR

DOMUS

FULL HOUSE ROADSHOW 2014

Das Architekturmagazin domus lädt im Rahmen einer bundesweiten Roadshow ins KAP Forum ein. domus ist das legendäre Architekturmagazin aus Italien (Mailand), von Gio Ponti vor 86 Jahren gegründet. Seit 2013 erscheint alle zwei Monate eine eigenständige deutsche Ausgabe. Die domus-Roadshow zeigt innovative Produkte sowie neue Lösungen und Innovationen ausgewählter Architekturmarken. Darüber hinaus versteht sich die domus-Roadshow als Treffpunkt für Architekten zum Austausch und Vernetzen. Neben den ausgewählten Produkten und Markenkontakten erwarten Sie Fingerfood und Getränke des Rotonda Restaurants.

DATUM
Mittwoch, 22. Oktober 2014
17 – 21 Uhr

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
domus-roadshow@aheadmedia.com

KOSTEN

Eintritt frei

EINLADUNG
Laden Sie sich hier die Einladung als PDF herunter.

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUM ÖFFENTLICHEN RAUM


VORTRAG
GÜNTHER VOGT

MONTAG
27. OKTOBER 2014
19.30 UHR

GÜNTHER VOGT

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUM ÖFFENTLICHEN RAUM

REFERENT
Günther Vogt,

Landschaftsarchitekten AG
Zürich, London, Berlin

Die 5-teilige Reihe »Kölner Perspektiven zum öffentlichen Raum« drückt den gestiegenen Wunsch nach einer besseren Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum aus. Die Stadt Köln stellt gemeinsam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende europäische Beispiele für die Gestaltung des Stadtraums vor, lädt international anerkannte Köpfe und Planer zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir unsere Stadt attraktiver machen, wie wir die Freiräume verändern, verbessern und zukunftsweisend gestalten können.

Günther Vogt gründet Vogt Landschaftsarchitekten im Jahr 2000, mit Niederlassungen in Zürich, London und Berlin. Er ist  2005 Professor an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) und ist 2007 bis 2011 Vorsitzender des Netzwerks Stadt und Landschaft (NSL). 2010 eröffnet das VOGT Case Studio in Zürich, das als Plattform für Forschung und Ausstellungen dient. 2012 nimmt er während eines Semesters eine Gastprofessur an der Harvard Graduate School of Design wahr.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Günther Vogt mit seinem Team regelmässig an Projekten nationaler und internationaler Bedeutung. Die enge Zusammenarbeit mit Architekturbüros wie Herzog und de Meuron (Tate Modern, London; Laban Centre, London; Helvetia Patria, St Gallen; Allianz Arena Fussballstadion, München; Geschäftshaus Elsässertor, Basel), Dominique Perrault (Boulogne Billancourt, Paris), Peter Zumthor (Museum Cologne, Novartis Learning Center), Christ und Gantenbein (Schweizerisches Landesmuseum), Frank Gehry Partners (Novartis Campus, Basel), Norman Foster Partners (Swiss Re, London), Future Systems (Southwark Academy, London), Meili, Peter Architekten (Centro Helvetia, Milano und Swiss Re Rüschlikon) und vielen anderen pflegt das Büro eine enge Zusammenarbeit. Workshops schaffen Verbindung zwischen Lehre und theoretischer Arbeit am Lehrstuhl und der praktischen Arbeit in den Büros.

KOMMENTARE
Kaspar Kraemer,

Kaspar Kraemer Architekten BDA

Franz-Josef Höing,

Dezernat Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr
Stadt Köln, Stadtraummanagement

MODERATION
Christian Hümmeler,

Kölner Stadt-Anzeiger

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

DATUM

Montag, 27. Oktober 2014
19.30 Uhr

VERANSTALTER
Stadt Köln
Franz-Josef Höing,
Dezernat Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr
Stadt Köln, Stadtraummanagement

PARTNER
Industrie- und Handelskammer zu Köln
und
KAP Forum, Köln

KOSTEN
Eintritt frei

ANMELDUNG

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eine anerkannte Fortbildung der AKNW

NÄCHSTE VERANSTALTUNG
Kölner Diskurs, 01. Dezember 2014

10 JAHRE
KAP-FORUM


EMPFANG

FREITAG
31. OKTOBER 2014
12 – 15 UHR

EMPFANG

10 JAHRE KAP FORUM

Gute Partnerschaften sind ein Grund zum Feiern: wir begehen das zehnjährige Bestehen unseres KAP-Forums. Ein Netzwerk, das sich mit der Baukultur und Architekturbranche entwickelt hat und heute einen internationalen Ruf pflegt.

Mit herzlichen Grüßen für die KAP-Partner

Ihr Andreas Grosz

 

 

Datum
Freitag, 31. Oktober 2014
12 – 15 Uhr

Ort
Rotonda Restaurant
Pantaleonswall 27
50676 Köln

LEBENSRÄUME
SCHAFFEN!


STADT IM WANDEL –
STADT DER IDEEN

DONNERSTAG
13. NOVEMBER 2014
19 UHR

PODIUMSGESPRÄCH
PLATTFORMNACHWUCHSARCHITEKTEN
LEBENSRÄUME SCHAFFEN!

STADT IM WANDEL – STADT DER IDEEN

In den wachsenden Städten ist die Frage nach bezahlbarem Wohnraum letztlich mitentscheidend für den sozialen Ausgleich und die Lebensqualität im städtischen Raum. Was müssen wir tun, welche Maßnahmen müssen wir ergreifen, um den Blick auf bezahlbaren Wohnungsbau und auf den öffentlichen Raum zu lenken?

Unter dem Motto »Lebensräume schaffen!« rief die Initiative www.plattformnachwuchsarchitekten.de alle Kreativen in Berlin auf, ihre ungebauten, nicht realisierten Entwürfe für Berlin aus den Schubladen und von den Wänden zu holen, die möglichst nicht älter als drei Jahre waren. Gemessen wurden die eingereichten Arbeiten an ihrem interdisziplinären Ansatz und kreativen Potential für die Zukunft der Stadt Berlin.

Die prämierten Arbeiten sind im KAP Forum (Raum 4) zu sehen und gleichermaßen Anlass für ein Podiumsgespräch über das Motto »Lebensräume schaffen«. Ferner haben die Kölner Besucher des KAP Forums wieder Gelegenheit über den Plattformpreis 2014 für die fragwürdigste Architektur in Berlin abzustimmen. Dafür gehen – wie die Jahre zuvor – drei unlängst fertig gestellte Wohnneubauprojekte aus Berlin an den Start.

PODIUMSGÄSTE
Rafael García Sacristán
,
Preisträger des Wettbewerbs »Stadt im Wandel – Stadt der Ideen«, Motto 2014: Lebensräume schaffen

Thomas Knüvener,
Landschaftsarchitekt

Theresa Keilhacker,
Vizepräsidentin der Architektenkammer Berlin

Sabine Voggenreiter,
Stadt-Kuratorin plan parcours Köln

Dr. Joachim Bauer,
Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln

MODERATION
Andreas Grosz,
Leiter KAP-Forum

DATUM
Donnerstag, 13. November 2014
19 Uhr

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
anmeldung@kap-forum.de

KOSTEN

Eintritt frei

DER B1-IRRTUM

TAGESSEMINAR

DONNERSTAG
27. NOVEMBER 2014
10.30 – 17 UHR

»DER B1-IRRTUM«

ODER SINNVOLLER BRANDSCHUTZ FÜR OBJEKTMÖBEL

Zu den vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen in allen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen ge­hört die Forderung, Foyers, Wartezonen und Flure, die im Brandfall als Flucht- und Rettungswege dienen, weitgehend brandlast- und rauchfrei zu halten. Im Vordergrund steht dabei die Vermeidung des Ausbreitens von Entstehungsbränden. Daraus resultiert: Herkömmliche, leicht brennbare Holz- und Polstermöbel dürfen in diesen Bereichen nicht eingesetzt werden. Doch muss gerade deshalb in diesen von vielen Menschen frequentierten Bereichen auf bequeme und designorientierte Möbel verzichtet werden? Nein! Denn mit dem Kusch+Co Brandschutzkonzept ausgerüstete Möbel bieten hier eine überzeugende Alternative.

PROGRAMM

10.30 – 12 Uhr
Vortrag im KAP Forum
Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Swierzy,
Vorbeugender Brandschutz
Ingo Bandurski,
Leiter Produktmanagement Kusch+Co GmbH & Co. KG

12 – 13 Uhr
Mittagessen im Rotonda Restaurant

13 – 14 Uhr
Transfer zu Currenta Leverkusen

14 – 16 Uhr
Brandversuch
Polstermöbel, Baustoffprüfungen national und europäisch,
internationale Prüfungen und Unterschiede,
Materialprüfungen national und international

ca. 16 Uhr
Transfer nach Köln

DATUM
Donnerstag, 27. November 2014
10.30 – 17 Uhr

KOOPERATIONSPARTNER
Berufsfeuerwehr Stadt Köln
Currenta Brandtechnologie, Leverkusen

KOSTEN
Das Seminar ist kostenfrei

ANMELDUNG

U.A.w.g. bis zum 31. Oktober:
anmeldung@kap-forum.de

TEILNEHMERZAHL
Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt

WEIHNACHTS-
BAUMSCHLAGEN

SAMSTAG
13. DEZEMBER 2014
10 – 13.30 UHR

WEIHNACHTSBAUMSCHLAGEN

HERZLICHE EINLADUNG

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere gute Tradition fort und laden wieder herzlich zum Weihnachtsbaumschlagen ins Bergische Land nach Schwelm ein. Finden Sie mit uns gemeinsam bei Glühwein und einem Imbiss Ihren Traum-Weihnachtsbaum.

Zünftige und wettefeste Kleidung ist angeraten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Herzliche Grüße
Ihr
Andreas Grosz

DATUM
Samstag, 13. Dezember 2014
10 – 13.30 Uhr

VERBINDLICHE ANMELDUNG
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 05. Dezember 2014
unter anmeldung@kap-forum.de

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

ANFAHRT
Laden Sie sich hier die Einladung und Anfahrtsbeschreibung als Pdf herunter.

ATELIER
KEMPE THILL


PROFILE / POSITIONEN

DONNERSTAG
29. JANUAR 2015
19.00 UHR

ATELIER KEMPE THILL
ARCHITECTS AND PLANNERS RESEARCH AND DEVELOPMENT

PROFILE / POSITIONEN

REFERENT
Oliver Thill, Atelier Kempe Thill
architects and planners research and development,
Rotterdam

Weitere Informationen folgen in Kürze!

DATUM
Donnerstag
29. Januar 2015
19.00 Uhr

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
anmeldung@kap-forum.de

ORT
KAP Forum
Salierring 32
50677 Köln

KOSTEN
Eintritt frei

KAP ON TOUR
ALLGÄU


PODIUM &
DISKUSSION

FREITAG
08. MAI 2015
19.30 UHR

KAP ON TOUR ALLGÄU

ARCHITEKTUR UND IDENTITÄT

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts mag es noch sinnvoll gewesen zu sein, über „japanische“, „schweizer“ oder „indische“ Architektur zu sprechen. Hundert Jahre später, nach Kriegen, wechselnden politischen Weltanschauungen, partiell unterschiedlichen Entwicklungsständen sowie nationalen und internationalen Architekturströmungen u.v.m. sind die einst spezifischen und ortsgebundenen Architekturen heute global und austauschbar. „Nationale Identität ist offensichtlich der Modernität geopfert worden“, stellt (ausgerechnet) der global aktive Architekt Rem Koolhaas im Kontext der Architekturbiennale in Venedig fest, die sich dem Thema „Absorbing Modernity: 1914 – 2014“ widmet. Einem Prozess der Auslöschung der nationalen Charakteristika zugunsten der fast weltweiten Adaption einer einzigen modernen Architektursprache.

Auf der anderen Seite erleben wir auch in Europa längst eine Renaissance des Lokalen, die sich auch in der Architektur widerspiegelt. Voralberger, skandinavische, südtiroler oder allgäuer Identitäten spielen in der Architekturdebatte längst wieder eine Rolle.

Wie geht das zusammen? Was verstehen wir unter Architektur und Identität heute? Und welche Rolle spielen lokale Architektureinflüsse in einer globalisierten Welt?

POSITIONEN & DISKURS
Jan Theissen,
AMUNT Architekten Martenson und Nagel Theissen, Aachen/Stuttgart

Bernardo Bader,
Bernardo Bader Architekten, Dornbirn / Österreich

Alexander Nägele,
soho architektur BDA, Memmingen / Allgäu

MODERATION
Andreas Grosz
,
Leiter KAP Forum für Architektur Technologie Design

BEGRÜSSUNG
Doris Riedmiller,

Galerie Doris Riedmiller, Bad Grönenbach

DATUM
Freitag, 08. Mai 2015
19.30 Uhr

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
anmeldung@kap-forum.de

VERANSTALTER
KAP Forum
für Architektur Technologie Design

KOSTEN
Eintritt frei

ORT & VERANSTALTUNGSPARTNER
Galerie Doris Riedmiller,
Bad Grönenbach
Architekturforum Kempten / Allgäu

MEDIENPARTNER
german-architects.com

PROFILE / POSITIONEN

AZC
ATELIER ZÜNDEL CRISTEA

DONNERSTAG
21. MAI 2015
19.00 UHR

»TAKE HAPPINESS SERIOUSLY«
ATELIER ZÜNDEL CRISTEA, PARIS

PROFILE / POSITIONEN

REFERENT
Grégoire Zündel,

AZC Atelier Zündel Cristea, Paris

Weitere Informationen folgen in Kürze!

DATUM
Donnerstag
21. Mai 2015
19.00 Uhr

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
anmeldung@kap-forum.de

ORT
KAP Forum
Salierring 32
50677 Köln

KOSTEN
Eintritt frei