kap_architekturidentitaet-header

Freitag, 08.05.2015, 19.30 Uhr
KAP ON TOUR ALLGÄU | ARCHITEKTUR UND IDENTITÄT
PODIUM & DISKUSSION

Positionen & Diskurs
Jan Theissen,
AMUNT Architekten Martenson und Nagel Theissen, Aachen/Stuttgart

Bernardo Bader,
Bernardo Bader Architekten, Dornbirn / Österreich

Alexander Nägele,
soho architektur BDA, Memmingen / Allgäu

Einführung & Moderation
Andreas Grosz,
Leiter KAP Forum für Architektur Technologie Design, Köln

Doris Riedmiller,
Galerie Riedmiller, Bad Grönenbach

Freitag, 8. Mai 2015 - Dienstag, 22. September 2015
19:30 Uhr
In Kalender eintragen:
iCal

Veranstaltungsort
architekturforum allgäu e.V.
Unterthal 33, 87730 Bad Grönenbach

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts mag es noch sinnvoll gewesen sein, über »japanische«, »schweizer« oder »indische« Architektur zu sprechen. Hundert Jahre später, nach Kriegen, wechselnden politischen Weltanschauungen, partiell unterschiedlichen Entwicklungsständen sowie nationalen und internationalen Architekturströmungen u.v.m. sind die einst spezifischen und ortsgebundenen Architekturen heute global und austauschbar. »Nationale Identität ist offensichtlich der Modernität geopfert worden«, stellt (ausgerechnet) der global aktive Architekt Rem Koolhaas im Kontext der Architekturbiennale in Venedig fest, die sich dem Thema »Absorbing Modernity: 1914 – 2014« widmet. Einem Prozess der Auslöschung der nationalen Charakteristika zugunsten der fast weltweiten Adaption einer einzigen modernen Architektursprache.

Auf der anderen Seite erleben wir auch in Europa längst eine Renaissance des Lokalen, die sich auch in der Architektur widerspiegelt. Voralberger, skandinavische, südtiroler oder allgäuer Identitäten spielen in der Architekturdebatte längst wieder eine Rolle.

Wie geht das zusammen? Was verstehen wir unter Architektur und Identität heute? Und welche Rolle spielen lokale Architektureinflüsse in einer globalisierten Welt?