KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


AMSTERDAM

MONTAG
13. JUNI 2016
19.30 UHR

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUR STRATEGISCHEN STADTENTWICKLUNG

AMSTERDAM

REFERENT
Koos van Zanen, Stadtplaner, Amsterdam

Koos van Zanen arbeitet seit 1992 im Stadtplanungsamt der Stadt Amsterdam und hat sich dort intensiv mit verschiedenen Fragestellungen der Stadtentwicklung befasst. In leitender Funktion hat sich der an der Universität Amsterdam ausgebildete Stadtplaner dem strategischen Stadt­entwicklungskonzept der Stadt Amsterdam »Structural Vision Amsterdam 2040, Economically Strong and Sustainable« gewidmet. Das räumliche Leitbild wurde 2011 von der International Society of City and Regional Planners (ISOCARP) mit einem Award for Excellence ausgezeichnet und unterstreicht somit die Vorreiterrolle der Stadt Amsterdam bei Fragen zur Strategischen Stadtentwicklung.

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

KOMMENTARE
Peter Berner, ASTOC Architects and Planners
Dr. Reimar Molitor
, Region Köln/Bonn e.V.

DIE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN
München
, Stephan Reiß-Schmidt, 12. September 2016
Hamburg, Jörn Walter, 24. Oktober 2016
Kölner Diskurs, 21. November 2016

DATUM
Montag, 13. Juni 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

Vortrag in englischer Sprache

Eine anerkannte Fortbildung der AKNW.

SUSTAINABLE & HOLISTIC
URBAN DEVELOPMENT


DIENSTAG
14. JUNI 2016
19.00 UHR

SUSTAINABLE & HOLISTIC URBAN DEVELOPMENT
NACHHALTIGE UND GANZHEITLICHE STADTENTWICKLUNG: KOPENHAGEN

COBE ARCHITECTURE

REFERENT
Rune Boserup Jacobsen, Architekt MA, Project Director
COBE Architecture Public Space Urban Planning, Kopenhagen

MODERATION
Andreas Grosz, Leiter KAP Forum
Martin Rendel, Köln

Nachhaltige und ganzheitliche Stadtentwicklung: Kopenhagen befindet sich in einem rasanten Wandel und Wachstum. So entwickelt sich aktuell das einstige großangelegte Areal des Nordhafens zu Kopenhagens neuem Stadtbezirk für 40.000 Einwohner und weiteren 40.000 Arbeitsplätzen. Der leitende Projektdirektor und Architekt Rune Boserup gibt einen fundierten Einblick in die laufenden Planungen und Bautätgikeiten und zeigt, wie sich eine städtische Brache in einen lebendigen Ort für Wohnen und Arbeiten verwandelt.

COBE ist ein vielfach ausgezeichnetes und international tätiges Architekturbüro mit Sitz in Kopenhagen. 2005 gegründet, hat COBE heute rd. 80 Mitarbeiter. COBE steht in all seinen Projekten für ein sichtbares Engagement in Architektur und Stadtplanung.

Sustainable and holistic urban development: Copenhagen is undergoing rapid transformation and growth. The former industrial harbor area Nordhavn will become Copenhagen’s new sustainable waterfront city district, with 40,000 residents and 40,000 work places. Project Director and architect Rune Boserup talks about planning a livable city from scratch.
 
COBE is an award winning architectural office based in Copenhagen, Denmark. Founded in 2005, COBE now employs 80 people. It is COBE’s aim to create social interaction through all their projects, approaching all scales of architecture from urban planning, to buildings and public space, with this ambition.


credit COBE and Luxigon


credit COBE


credit COBE, SLETH, Polyform, Rambøll


credit COBE and Rasmus Hjortshøj


credit COBE and Adam Mørk

DATUM
Dienstag
14. Juni 2016
19.00 Uhr

ORT
Rotonda
Raum 4
Salierring 32
D-50677 Köln

Eintritt frei

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


MÜNCHEN

MONTAG
12. SEPTEMBER 2016
19.30 UHR

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUR STRATEGISCHEN STADTENTWICKLUNG

AMSTERDAM

REFERENT
Stephan Reiß-Schmidt, Stadtplaner, München

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

DIE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN
Hamburg, Jörn Walter, 24. Oktober 2016
Kölner Diskurs, 21. November 2016

DATUM
Montag, 12. September 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

NACHDENKEN!
#1/#2/#3


DONNERSTAG
15. SEPTEMBER 2016
06. OKTOBER 2016
17. NOVEMBER 2016
19.00 UHR

NACHDENKEN! #1/#2/#3

WAS HEISST HIER MODERN? VOM UMGANG MIT DER MODERNE.

In Fortsetzung unserer  Reihe zum Thema KLUG BAUEN im letzten Jahr, gehen wir diesmal der Frage nach, was »die Moderne« heute für uns bedeutet, wie damit in der Architektur und im Design umzugehen ist. Der Begriff der »Moderne« ist vor allem in Deutschland ideologisch besetzt. Entsprechend schwierig hat sich (vor allem in der Vergangenheit) der Dialog hierüber gestaltet. Auf der einen Seite die Gralshüter der Moderne, die sich u.a. auf ein fixiertes Gestaltungskonzept des Bauhauses beziehen, auf der anderen Seite ein Umgang mit dem Begriff der »Moderne« der alles möglich macht und der jeweilige Mode das Wort redet. Versuchen wir uns mit offenem Geist und Neugier der Frage zu nähern. Dabei geht es uns, wie stets, um den Dialog aller am Baugeschehen Beteiligten – immer mit dem Interesse an Qualität und einer Ästhetik, die unsere Umgebung lebenswert gestaltet.

NACHDENKEN! #1
Donnerstag, 15. September 2016       
Modernisierte Moderne, Das Amerikahaus in Berlin
Meyer Voggenreiter, mvprojekte, Köln
Felix Hoffmann, Hauptkurator, C/O Berlin Foundation, Amerika Haus

NACHDENKEN! #2
Donnerstag, 06. Oktober 2016
Konsequent Modern
Prof. Johannes Schilling, Schilling Architekten, Köln

NACHDENKEN! #3
Donnerstag, 17. November 2016
Revisiting Modernism
Prof. Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

MODERATION/LEITUNG
Andreas Grosz,
KAP Forum, Architecture & Urban Development
Prof. Johannes Schilling,
Schilling Architekten



Felix Hoffmann, Hauptkurator, C/O Berlin Foundation, Amerika Haus


Amerika Haus, Berlin


Prof. Alexander Schwarz, David Chipperfield Architects
Copyright © Ute Zscharnt für David Chipperfield Architects

DATUM
Donnerstag
15. September 2016
06. Oktober 2016
17. November 2016
19.00 Uhr

ORT
Projektraum Schilling Kyotoplatz
Gereonswall 75
50670 Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail mit voller Anschrift und Berufsbezeichnung an
anmeldung@kap-forum.de

KOSTEN
Eintritt frei

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


HAMBURG

MONTAG
24. OKTOBER 2016
19.30 UHR

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUR STRATEGISCHEN STADTENTWICKLUNG

AMSTERDAM

REFERENT
Jörn Walter, Stadtplaner, Hambutg

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

DIE NÄCHSTE VERANSTALTUNG
Kölner Diskurs, 21. November 2016

DATUM
Montag, 24. Oktober 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei

KÖLNER PERSPEKTIVEN
ZUR STRATEGISCHEN
STADTENTWICKLUNG


KÖLNER DISKURS

MONTAG
21. NOVEMBER 2016
19.30 UHR

KÖLNER PERSPEKTIVEN ZUR STRATEGISCHEN STADTENTWICKLUNG

KÖLNER DISKURS

Die vierteilige Reihe »Kölner Perspektiven zur Strategischen Stadtentwicklung« widmet sich den Fragestellungen der zukünftigen, strategischen Gestaltung wachsender Städte. Die Stadt Köln stellt gemein­sam mit ihren Partnern in dieser Reihe herausragende Ansätze strategischer Stadtentwicklung europäischer und deutscher Städte vor und lädt international anerkannte Experten zum Gespräch nach Köln. Es geht um die Frage, wie wir die vielfältigen, aus dem Wachstum entstehenden, Herausforderungen und Ansprüche an die zukünftige Stadtentwicklung in Einklang bringen und welche Steuerungs- und Gestaltungsmöglich­keiten dafür zur Verfügung stehen.

DATUM
Montag, 21. Novemver 2016
19.30 Uhr

ORT
Forum Volkshochschule (Vortragssaal)
im Rautenstrauch-Joest-Museum

VERANSTALTER
Stadt Köln

ANMELDUNG
Bitte schreiben Sie eine E-Mail an
koelner.perspektiven@stadt-koeln.de

Eintritt frei